Kasseler Literatur-Spaziergang

Wer das Dichten will verstehen, / Muss ins Land der Dichtung gehen.
Wer den Dichter will verstehen, / Muss in Dichters Lande gehen.

Johann Wolfgang Goethe: West-östlicher Divan. Noten und Abhandlungen

Liebe Freundinnen und Freunde des literarischen Flanierens

Corona-Update: Im Corona-Jahr Zwei sind wir mutig und hoffnungsfroh, so kündigen wir jetzt acht Spaziergänge an! Sie sind alle vorläufig und vom Verlauf der Pandemie abhängig, d.h. wir müssen uns an die zeitlichen und örtlichen Bestimmungen halten. So kann es sein, dass wir wieder (1) alle Termine absagen müssen, oder wir (2) dürfen einige Termine unter den zeitlichen und örtlichen Hygieneregeln abhalten.

Den Umständen angepasst vermeiden wir alle geschlossenen Räume und flanieren nur in den offenen städtischen Räumen, den Gärten und Parks.

Welche Bestimmungen für den jeweiligen Spaziergang gelten, ist noch nicht vorherzusagen, doch dass man 1,5 m Abstand untereinander halten oder/und Mund-Nase-Bedeckungen tragen muss sowie mit einer begrenzten Teilnehmerzahl ist wohl sicher zu rechnen.
Für die notwendige Teilnehmerliste müssen Name, Anschrift und Telefonnummer vom Veranstalter erfasst werden.
Eine Anmeldung ist daher erforderlich.

Wir bitten um Anmeldungen unter:
Tel. (0561) 31 29 99; oder
Email: nickel@Kassel-litspaz.de

Die nächsten Spaziergänge

Vom Friedrichplatz zum Obelisken

Datum: Sonntag, 20.Juni 2021

Uhrzeit: 15:00 - 17:00

Ort: Friedrichsplatz, Denkmal; Ende: Obelisk

friedrichsplatz

Wir treffen uns auf dem Friedrichsplatz, am Denkmal Landgraf Friedrich II.; gehen in die Oberste Gasse, zum Elisabeth-Hospital, hören an verschiedenen Stolpersteinen die schlimmen Geschichten der jüdischen Familien, erreichen die Gaststätte „Stadt Stockholm“, halten am Entenliesel-Brunnen, gehen durch die Mittelgasse zum Martinsplatz, weiter zum Druselturm und besichtigen die Grabstätten rund um die Lutherkirche, durch die …

Vom Friedrichplatz zum Obelisken Weiterlesen »

Von den Hugenotten zu den Kasselänern

Datum: Sonntag, 11.Juli 2021

Uhrzeit: 15:00 - 17:00

Ort: Landesmuseum. Ende: Königsplatz

karlsplatz

Neuer Weg: Entlang der Oberen und Unteren Karlsstraße. Vom Landesmuseum in dem alten Hugenottenstadtteil Obere Neustadt, verweilen wir an der  Murhardschen Bibliothek gehen durch die Obere Karlsstraße zum Hugenotten/Hospital Ecke Friedrichstraße, weiter zum Karlsplatz, über den Friedrichsplatz zum Museum Fridericianum. Vorbei am Dock 4 erreichen wir das Seidene Strümpfchen und verabschieden uns mit Geschichten vom …

Von den Hugenotten zu den Kasselänern Weiterlesen »

Besichtigung der Unterneustadt

Datum: Sonntag, 22.August 2021

Uhrzeit: 15:00 - 17:00

Ort: Renthof. Ende: Drahtbrücke

kassel-unterneustadt

Dieser Spaziergang ist dem seinerzeit bekannten Dichter Heinrich Bertelmann gewidmet, der als Leiter des Waisenhauses 1920 verstarb. Wir treffen uns am Renthof, überqueren die Karl-Branner-Brücke und stehen in der Unterneustadt, historisch die „alte Neustadt“ genannt. Auf der Elisabeth-Selbert-Promenade gehen wir zunächst nach rechts zu Jörg Götzfrieds  Mauerkrone, Metallskulptur im öffentlichen Raum im Zollmauerpark. Dann nach …

Besichtigung der Unterneustadt Weiterlesen »

Über zwanzig Jahre Kasseler Literaturspaziergänge

Wir bedanken uns bei unseren literaturbegeisterten Mitspaziergängerinnen und -spaziergängern für Ihr großes Interesse!

Wir freuen uns! Seit über zwei Jahrzehnten besteht nun unser »Salon in Bewegung«. 1997 wurde der Kasseler Literatur-Spaziergang zunächst vom Kasseler Literaturkreis gegründet, schon damals von Karl-Heinz Nickel moderiert und mittlerweile von ihm eingerichtet und durchgeführt. Von Anfang an waren auf den Spaziergängen drei Stimmen zu hören: Nach den Schauspielern Martin Baum und Michael Meyer übernahm 2002 die Schauspielerin Eva-Maria Keller diesen Part, seit 2019 unterstützt durch Michael Kaiser. Als Mundartsprecher war anfangs Arno Siebert dabei, seit 2003 ist dies der Studiendirektor i.R. Hartmut Müller.

Nachdem im letzten Jahr keine Spaziergänge stattfinden konnten, hoffen wir, dass wir Sie ALLE im Jahr 2021 wieder begrüßen können! Leider liegt es momentan nicht in unserer Hand, ob und wann das sein wird.
Bleiben Sie gesund und uns gewogen!